*
Top-Home-Neu
.


 

Menu
Direktkontakt
Amiba-Lokschuppen GmbH
Erich Brechbühl
Ankauf / Verkauf

Spielzeugraritäten
Blechspielzeug
Geschichte

Museum-Ausstellung

Direktkontakt:


E-Mail

Tel +41 (0)79 632 17 50

 Geschichte Buco ALP (Amiba-Lokschuppen-Produktion) Spur H0

1993

Das Geschäft Amiba-Lokschuppen in Wetzikon wird seit 1993 von Erich Brechbühl zusammen mit seiner Frau betrieben. Während dieser Zeit hat es sich zu einem Spezialgeschäft für Eisenbahnen entwickelt. Es werden aktuelle Modelleisenbahnen in Spur H0 und Spur N sowie Bau- und Bastelmaterial geführt, aber auch alte Blecheisenbahnen oder Spielzeugeisenbahnen.

2005

Aber die grosse Leidenschaft von Erich Brechbühl sind nach wie vor die Schweizer Hersteller von Spielzeugeisenbahnen in allen Spurgrössen aus der Zeit ab 1919. Zudem führt er ein grosses Ersatzteilsortiment in Spur 0 der Marken Buco, Hag, Resal, Kraft, Märklin usw.

Feb. 2006

Ueberraschend wurde das alte Halbfabrikat-Buco H0-Lager von 1957 bestehend aus Personenwagen, Güterwagen, Schienen und Transformer angeboten. Da die Produktion von Spielzeugeisenbahnen eine neue Herausforderung war, entschliesst er sich nach einigem Zögern zum Kauf. Die nächsten Monate waren er und seine Frau beschäftigt, die Einzelteile und Baugruppen zu sortieren und zählen.

Mai 2006

Erich Brechbühl hat sich entschieden, neu unter dem Namen Buco-ALP (Amiba-Lokschuppen-Produktion) zu produzieren. Es fliesen auch neue technische Aenderungen ein. Somit entstehen keine 100% Kopien des alten Buco-Sortiments. Auch wird das unter Buco-ALP hergestellte Sortiment in einer Holzschachtel mit Brandstempel Buco-ALP ausgeliefert, in Anlehnung an die ursprüngliche Firma Buco-Bucherer, die Holzspielwaren und Holzkisten herstellte.

Hinweis: alle vorgenommenen technischen Aenderungen sind im Buco-ALP-Katalog Spur H0 ersichtlich.

Aug. 2006

Es erschien ein Bericht in der Zeitung Zürcher Oberländer mit der Ueberschrift: Buco-Spielzeugeisenbahnen werden als Handarbeitsmodelle wieder aufgelegt – eine Legende aufersteht nach 50 Jahren...
Hinweis: In der Homepage (
www.amiba-modellbahnen.ch) können unter Pressemitteilungen alle Zeitungsberichte als PDF-Datei abgerufen werden.

Museum-Teil Buco H0 Sammlung Museum-Teil Buco H0 Sammlung

Museum-Teil Buco H0 Sammlung

Museum-Teil Buco H0 Sammlung

Aug. 2006

Sobald das Halbfabrikatlager sortiert war, beabsichtigten sie, die ersten Prototypen herzustellen. Doch soweit kam es nicht mehr, nur die Produktion der 13 Kranwagen konnte abgeschlossen werden.

Buco H0 Kran 52/82 blau Buco H0 Kran 52/82 rot

Kran 52/82 blau (ausverkauft)

Kran 52/82 rot (ausverkauft)

Kupferkontakte Buco H0 Schienenprofile zugeschnitten Buco H0

Kupferkontakte

Schienenprofile zugeschnitten

Buco H0 Schienen unmontiert Buco H0 Weichen vormontiert

Schienen unmontiert

Weichen vormontiert

Buco H0 Güterwagen-Gehäuse unlackiert Buco H0 Trafo Halbfabrikate

Güterwagen-Gehäuse unlackiert

Trafo Halbfabrikate

Okt. 2006

Der Vorbesitzer hatte sich nun doch entschlossen, auch das komplette Halbfabrikatlager der Lokomotiven zu verkaufen:
Der Doppeltriebwagen RBe 4/8 Serie 661 als rote Doppelpfeil bekannt die Dampflok A 3/5 sowie die E-Lok Ae 3/5. Somit waren sie wieder beschäftigt mit sortieren und zählen. Es stellte sich heraus, dass auch einige Teile der Ae 4/7 dabei waren.
Durch die Schulden, die Buco damals bei Hag hatte, gingen die Werkzeuge und Halbfabrikate der Ae 4/7 in Besitz der Hag über.

Buco Tableaux im Museum-Teil Buco H0 Ae 4/7 Beleuchtungsteile

Tableaux im Museum-Teil

Ae 4/7 Beleuchtungsteile

Buco H0 Lokräder für Dampflok und E-Lok Buco H0 Motorenaufnahme für den Triebzug

Lokräder für Dampflok und E-Lok

Motorenaufnahme

Okt. 2006

Durch diese zweite Buco-Ueberraschung war natürlich an eine Herstellung von Prototypen der verschiedenen Wagen nicht mehr zu denken. Zuerst mussten auch neue Lagermöglichkeiten für die Halbfabrikate der Lokomotiven gefunden werden.

Nov. 2006

Es erschien ein Bericht in der Zeitschrift Modellbörse mit der Ueberschrift: Buco H0 erlebt eine Renaissance! Wer sich schon als Kind eine Buco H0 Eisenbahn gewünscht hat, kann sich jetzt einen Kindertraum erfüllen...

2007

Für das Rüsten der Halbfabrikat für die Fertigmontage war es überaus hilfreich, dass alle Zeichnungen und Arbeitskarten vorhanden waren. Es stellte sich jedoch heraus, dass fast alle Verbindungsteile für den Doppelpfeil, die Personen- und Güterwagen, fehlten. Trotz monatelanger Suche in alten Lagerbeständen, konnten keine passenden Teile, z.B. Ansatzschrauben oder selbstschneidende Kunststoffschrauben gefunden werden. Da es sich nicht um Normteile handelte, mussten gezwungenermassen diese Teile neu gefertigt werden.

2008

Die Mitgliedschaft bei Swiss Label wurde bewilligt, d.h. das Logo der Armbrust – gleichbedeutend mit Swiss Made - kann bei der Produktion der Spielzeugeisenbahnen benützt werden.

Amiba Swiss Label Armbrust

Swiss Label Armbrust

Aug. 2008

Die Montage des Doppelpfeils wurde vorgezogen. Die ersten Gehäuse wurden lackiert und beschriftet. Danach erfolgte der Dachaufbau. Anschliessend wurde die erste Serie in Gleichstrom hergestellt und Ende Oktober ausgeliefert.

Buco Doppeltriebwagen RBe 4/8 Serie 661 Buco Doppeltriebwagen RBe 4/8 Serie 661

Neu: gefräste Scheibe für den Doppelpfeil

Neu: gefräste Scheibe für den Doppelpfeil

Okt. 2008

In der Eisenbahnzeitschrift Loki Ausgabe 10/2008 erschien ein Bericht über Amiba Lokschuppen mit der Ueberschrift:
Schweizer Nostalgie im Zürcher Oberland - Solveig und Erich Brechbühl haben beide eine Leidenschaft für alte Schweizer Spielzeugeisenbahnen. Aus Ihrer Passion wurde ein Ladengeschäft mit Museum oder ein Museum mit Ladengeschäft.
..

Dez. 2008

Die erste Buco-ALP-Produktion, der rote Doppeltriebwagen RBe 4/8 Serie 661 in Spur H0 wurde in der Loki Ausgabe 12/2008 im Marktspiegel vorgestellt.

Buco Doppeltriebwagen RBe 4/8 Serie 661

Doppelpfeil in Gleichstrom

Dez. 2008

Auch die Neuentwicklung des Buco-Holzperron in Spur H0 wurde erwähnt.
Im Stile der einstigen Holz-Häuser in Spur 0 von Buco wurde in einer Kleinstserie von 25 Stück, ein Perron Holzausführung ausgeliefert. Jedes Jahr kommt ein weiteres Gebäude hinzu. Vorgesehen sind Bahnwärterhaus, Güterschuppen, Bahnhof usw.

Holzperron in H0 (Vorbild Buco Spur 0)

Holzperron in H0 (Vorbild Buco Spur 0)

Jan. 2009

In der Zeitschrift Eisenbahn-Amateur Ausgabe 01/2009, Rubrik Neu im Handel, wurde der Doppelpfeil sowie der Holzperron vorgestellt.

21.03.2009  Die Geschichte über Buco-ALP wird laufend ergänzt.

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Fusszeile
Adresse Sitemap Öffnungszeiten Kontakt
Spielzeug-Raritäten und Modelleisenbahn Schweiz, Buco Bucherer, Saba-Figuren, Hag, Resal, Erno, Wesa, Keiser, Hermann
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail